###zur aktuellen Situation###

Angesichts der aktuellen Entwicklung und der Entscheidungen von Universität und Fachhochschule, der Stadt Dortmund und den Empfehlungen der Evangelischen Kirche von Westfalen, deren Einrichtung die ESG ist, sind alle Veranstaltungen der ESG Dortmund bis zum 20.04. abgesagt. Ebenso ist auch die ESG bis zum 20.4. geschlossen.

Als ESG Dortmund versuchen wir damit unsere Verantwortung für die verlangsamte Ausbreitung des Virus wahrzunehmen und Risikogruppen nicht zu gefährden. Trotzdem ist es sehr schade, dass nun alle geplanten Veranstaltungen zu Beginn des Sommersemesters nicht stattfinden können.

Bei Anliegen könnt ihr eine Mail schreiben:

sabine.fleiter@esg-dortmund.de

Jobben als Studierende*r während der Coronakrise

Hier findet ihr Tipps und Anregungen zum Thema Jobben während der Coronakrise:

www.studis-online.de/Jobben/jobben-in-der-corona-krise.php

Das Programm 2020 ist da! Per pdf oder auch in Papier !

Auf Wunsch schicke ich es gerne zu!

Tagesseminar

Global Heros - der etwas andere Klimagipfel    am 16.05. um 10:00 Uhr in Münster    ESG Münster

Wir führen ein Planspiel durch, in dem die Verflochtenheit der ökologischen, politischen und sozialen Zusammenhänge des Klimawandels in Afrika, Südamerika und Asien deutlich wird. Danach könnt ihr als Mitglieder des Nobelkomitees darüber entscheiden, ob Greta Thunberg den Friedensnobelpreis verdient.

Wochenendseminar

Entscheidung jetzt! Kairos for Creation

3.-5.4.2020 in Wuppertal

Wir müssen die Zerstörung der Natur stoppen und brauchen eine Transformation zu einem nachhaltigen und fairen Wirtschaften. Wie sollte eine Hochschule in diesen Zeiten forschen und lehren? Wer stärkt die internationale Zusammenarbeit der Hochschulen? Wir denken vor und diskutieren für eine gerechte Zukunft, bist du dabei?

ESG Detmold/Dortmund

 

 

Klimawandel! Was kann ich tun?

Erstelle deinen ökologischen Fußabdruck und er zeigt dir, was du ändern solltest.

Lokale Aktivitäten

Worldcafe im Lemgo     30.03. um 18 Uhr in Lemgo

Internationale Studierende Präsentieren das Leben in ihren Heimatländern. Da ist alles dabei: Politik, Religion, Wirtschaftliche Entwicklung und natürlich leckere Gerichte.